Archiv

Posts Tagged ‘Wohnung’

GrundWERTanLAGE!

Ein kleines Wortspiel, das beim näheren Hinsehen sehr viel mit der derzeitigen Situation am Immobilienmarkt zu tun hat. Seit einigen Monaten bewegt sich der Immobilienmarkt im Großraum Wien in zwei Richtungen. Objekte wo LAGE, Umfeld und das Gesamtpaket der Immobilie als „sehr gut“ zu bezeichnen sind, erzielen nach wie vor Spitzenpreise.
Objekte bei denen aber nicht alles passt, erzielen nicht mehr die Preise die 2011 bis 2013 erzielt wurden. Das ist zwar schmerzhaft aber Realität. Abzulesen ist dies einerseits an den tatsächlich erzeilten Kaufpreisen lt. Grundbuch der letzten Monate und andererseits an der Anzahl der angebotenen Objekte, die seit Jänner dieses Jahres kontinuierlich steigt.
Gerade das Thema Lage – und hier ist nicht einfach der Bezirk sondern die „wirkliche“ Lage bis hin zur Straße, Lage in der Straße und Lage und Ausrichtung im Gebäude gemeint – wird wie früher wieder extrem wichtig um einen überdurchschnittlich guten Kaufpreis erzielen zu können.
Was sagt uns das in einer langfristigen Betrachtungsweise? Der Wert einer Immobilie hängt unmittelbar am Wert des Grundstückes, denn das ist das einzige bei einer Immobilie das wirklich Wertstabil ist und das auch nur, weil Grund und Boden bekanntlich nicht vermehrbar ist. Sie sollten also beim Kauf einer Immobilie zuerst den Wert und die Lage des Grundstückes beachten. Erst wenn Sie dies als „gute Lage“ bezeichnen, betrachten Sie die darauf stehende Immobilie.
Also – nicht nur mit dem Auge kaufen und sich in einen Immobilie verlieben (so wie viele), sondern vorher immer die Lage betrachten. Lassen Sie sich von Ihrem Makler beraten!
Ihre Immobriada

Advertisements

Mieten oder doch Eigentum?

Aus der Historie wurden die heute knapp 40-Jährigen von ihren Eltern dazu angehalten, Eigentum anzuschaffen. Man bekam ein Wenig Startkapital von den Eltern oder der Oma und den Rest konnte man mit einem halbwegs sicheren Job und einem angemessenen Einkommen von der Bank bekommen. Diese verkaufte gerade in den letzen 10 Jahren vor 2008 gerne ein endfälliges Darlehen mit einem Fremdwährungskredit. Ob das schlau war, möchte ich hier nicht erörtern.
Mit 2008 war alles schlagartig anders, die Banken vertrauten ihren Kunden nicht mehr und man bekam trotz halbwegs guter Bonität kein Geld. Was blieb nun den „Jungen?“
Der Ausweg war nun einmal die Miete, das führte gerade bei Kleinwohnungen zu einer Preiserhöhung, aber man fand sich damit ab, da auch die Kaufpreise immer unerschwinglicher erschienen. Umgekehrt waren die Preistreiber wieder Andere, die ihren Banken nicht mehr vertrauten und ihre Ersparnisse lieber in Immobilien investierten, um diese „gut“ zu vermieten.
Dieser Umstand führt aber dazu, dass die bereits Vermögenden durch Mieteinnahmen dieses Vermögen vermehren und die, die über wenig Kapital verfügen, dieses noch durch eine hohe Miete den Anderen geben. Ein wenig paradox.
Trendwende? Ja! Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, an dem die Banken erkannt haben, dass Ihr Job nicht nur Geldverwaltung ist und eine Bank nur solide Gewinne machen kann, wenn Sie Geld verleiht. Also scheuen Sie nicht den Weg, am besten, zu einem unabhängigen Finanzdienstleister zu gehen, und zu erörtern, ob man nicht doch langfristig mit Eigentum billiger kommt. Die derzeitige Zinssituation und neue Absicherungsprodukte gegen zukünftig höhere Zinsen sprechen ebenfalls dafür.
Ja, aber da bleiben immer noch die hohen Ankaufspreise? Auch hier ist eine klare Trendwende in Sicht. Auch wenn es noch niemand war haben will, aber die Zeiten, in denen die Preise in den Himmel gewachsen sind, sind vorüber. Gerade im Umland von Wien sind die Preise wieder durchaus leistbarer, zwar höher als 2008 aber inflationsbereinigt mit normalen Wertanpassungen und damit auch langfristig mit einem Potential einer „normalen“ Wertsteigerung. Und genau um das geht es ja, wenn man Eigentum anschafft, dass damit auch eine Absicherung für die Zukunft gegeben ist.
Ihre Immobriada

Immobilien Zeitrente Leibrente

5. Dezember 2011 2 Kommentare

In Zeiten wo viele Menschen Immobilien -Besitz haben aber sich das Erhalten dieser nur bedingt leisten können, kommen alte aber bekannte Mittel wieder zum Vorschein. Die Leibrente oder Zeitrente sind wieder in Mode… heute sagt man nur SALE and Rent back dazu!

Ihre IMMOBRIADA

Mieten Vermieten Gschicht 7 Teil1 von2

Sie haben eine Wohnung oder ein Haus und wollen einen tollen Mieter!  Leider gibt es beim Vermieten einige Stolpersteine auf die man achten sollte!

Welche…einfach reinschaun!

Ihre Immobriada

Makleraufrag Alleinvermittlungsauftrag, Gschicht 5.

Einem Immobilien-Makler das Vertrauen schenken ist eine schwierige Entscheidung. Hier erfahren Sie welche Vertragsmöglichkeiten Sie haben und wie lange Sie einen Vertrag befristen können/sollen. (Schlichter Maklervertrag vs. Alleinvermittlungsauftrag).

Ihre Immobriada

Immobilien Marketing Gschicht 4 Teil 1von 2

17. August 2011 1 Kommentar

Egal ob Sie Ihre Immobilie Privat oder über Makler vermarkten wollen, das richtige Marketing ist wichtig!

Wir erzählen Ihnen einige Kniffe auf die Sie achten sollten

Ihre Immobriada

Immobilien – Förderungen bzw. Wohnbauförderung, Gschicht 3

4. August 2011 1 Kommentar

Heute geht es um das Thema Immobilien und Förderungen. Objekt- oder Subjektförderung, Rückzahlbar oder nicht rückzahlbar. Alles mit einfachen Worten erklärt! Die Immobriada